Passwort vergessen » Registrieren »
  • Interner Bereich
  • Mitglied werden
  • Unser Facebook Profil
  • Unser Flickr Profil
  • Unser XING Profil
  • Feeds
  • Suche
  • Sitemap
  • Vergrößern Bitte benutze die Tastaturkombination "STRG" und "+" sowie "STRG" und "-" um die Website mit der Zoomfunktion Deines Browsers zu vergrößern oder zu verkleinern.

Was macht ein National Expert?

1. Tätigkeit der gewählten National Experts

  • Die zwei National Experts werden als benannte Ansprechpartner für Feedback zu allen Themen rund um den CPUX auf der Website der German UPA und auf der Webseite des UXQB veröffentlicht
  • Die beiden NEs verpflichten sich zum Review und zur Stellungnahme zu Entwürfen von Dokumenten im Rahmen des CPUX-Modells
  • Sie müssen die Dokumente zum Review an die Arbeitskreise weiterleiten
  • Sie müssen das Feedback aus den Arbeitskreisen, von weiteren Mitgliedernd der German UPA, sowie ihr eigenes Feedback konsolidieren, und in gebündelter Form an den UXQB übergeben
  • Die zwei NEs verpflichtet sich, ihre Stellungnahme innerhalb von 30 Tagen schriftlich beim UXQB einzureichen.
  • Die beiden NEs erhalten vom UXQB Rückmeldung über den Stand der Einarbeitung/Ablehnung der einzelnen Punkte in der Stellungnahme; bei Ablehnung muss eine Begründung erfolgen
  • Die zwei NEs informieren den Vorstand der German UPA regelmäßig über den Arbeitsfortschritt/aktuellen Stand und in jeder Mitgliederversammlung die Mitglieder.
  • Die Tätigkeit eines NEs ist ehrenamtlich und wird nicht vergütet.

2. Dauer im Amt

  • Die beiden NEs bleiben 1 Jahr im Amt; danach muss erneut gewählt werden

3. Fall der Verhinderung eines NE

  • Kann ein National Expert seiner Pflicht nicht nachkommen, dann muss diese/r dem Vorstand der German UPA unverzüglich eine Rückmeldung geben, einschließlich, wie lange der Ausfall/ die Verhinderung andauern wird
  • Während des Ausfalls übernimmt der Fachvorstand der German UPA die Rolle des National Experts