Passwort vergessen » Registrieren »
  • Interner Bereich
  • Mitglied werden
  • Unser Facebook Profil
  • Unser Flickr Profil
  • Unser XING Profil
  • Feeds
  • Suche
  • Sitemap
  • Vergrößern Bitte benutze die Tastaturkombination "STRG" und "+" sowie "STRG" und "-" um die Website mit der Zoomfunktion Deines Browsers zu vergrößern oder zu verkleinern.

21 Studierende fahren zur Usability Summer School

Mitteilung vom 20.07.2011

21 Studierende können sich auf die Teilnahme an der Usability Summer School 2011 freuen. Die Veranstaltung, zu der die German UPA zum ersten Mal einlädt, findet am 22./23. August in Wertheim statt.

„Wir haben uns mit der Auswahl der Kandidaten nicht leicht getan. Die Qualität der Bewerbungen war sehr hoch“, sagt Astrid Beck, die gemeinsam mit Anja Wipfler den Arbeitskreis Nachwuchsförderung bei der German UPA leitet. Ausgewählt wurden schließlich diejenigen mit den überzeugendsten Unterlagen. „Wir haben nicht nur auf die Erfahrung im Usability-Bereich geachtet, sondern auch auf die Motivation zur Teilnahme sowie die die Aufmachung und Präsentation im Lebenslauf“, so Wipfler

Insgesamt hatten sich mehr als 40 junge Männer und Frauen beworben, die Mehrzahl von ihnen studiert Informatik und Informationswissenschaft, Interaction Design und Psychologie.

Die Usability Summer School ist eine Initiative der German UPA zur Förderung von angehenden Usability Professionals. Dahinter steckt die Idee, jungen Leuten eine Plattform zum Lernen und Netzwerken anzubieten. Der Fokus liegt dabei auf praktischer Anwendung von Methoden des User-Centered-Design. Die Teilnehmer arbeiten in Gruppen an einer Gestaltungsaufgabe, bei der das mitgebrachte und in Fachvorträgen vorgestellte Wissen zum Einsatz kommt. Die Teams werden von Senior Experten aus Industrie und Lehre betreut.

Die Summer School findet im Kloster Bronnbach in Wertheim statt. Seminar, Unterkunft, Verpflegung und Unterlagen sind für die Teilnehmer bis auf einen Unkostenbeitrag von 50,00 Euro frei.

Weitere Infos unter: http://germanupa.de/arbeitskreise/nachwuchs

Pressekontakt: sh@Br9ahger7ObimanHw2MbupaOod.deZF8B

Kommentar verfassen

*Pflichtfelder