Passwort vergessen » Registrieren »
  • Interner Bereich
  • Mitglied werden
  • Unser Facebook Profil
  • Unser Flickr Profil
  • Unser XING Profil
  • Feeds
  • Suche
  • Sitemap
  • Vergrößern Bitte benutze die Tastaturkombination "STRG" und "+" sowie "STRG" und "-" um die Website mit der Zoomfunktion Deines Browsers zu vergrößern oder zu verkleinern.

Der erweiterte Vorstand der German UPA

Wer ist aktuell National Expert ?

Mit der Neuwahl am 06. September 2016 auf der jährlichen Mitgliederversammlung der German UPA sind Guido Tesch und Kay Behrenbruch als ein National Expert bestimmt worden.

Guido Tesch (Dipl. Inform.)

Guido Tesch

  • Seit 2001 Vollzeit Usability Engineer mit Schwerpunkten in Konzeption, UX Architecture, UI Design, UI Guidelines, User Research, Anforderungsanalyse, Usability Testing, UCD-Prozesse, Schulungen
  • 1 Jahr frogdesign, 5 Jahre SAP, 9 Jahre DEVK Versicherungen
  • Seit 7 Jahren Mitarbeiter im DIN-Ausschuss zur Erarbeitung der zentralen Normen rund um Usability und UX
  • Zertifiziert in CPUX-F (Foundation Level) und CPUX-UR (User Requirements Engineering)
  • Seit September 2016 Senior Consultant Usability Engineering bei der ProContext Consulting GmbH in Köln

eMail: guido.tT73Wwesch@geKrmanupajof.deD3

 

Kay Behrenbruch

Kay Behrenbruch

  • Seit 2006 aktiv in der Produktentwicklung verantwortlich für die Themen Ergonomie und Usability
  • 2011: Gründung der Firma HFPS Humanergonomics als geschäftsführender Gesellschafter
  • Mitarbeit in mehreren Forschungsprojekten an den Universitäten in Kiel und Kassel
  • Lehrbeauftragter an der Muthesius Kunsthochschule
  • Lehrbeauftragter an der FH Kiel

eMail: Kay.BehB1nrenbruckh@germabenZZnupa.deVkL7z HumanwVNwsergonww7omicsSz3 <BhMoYbehreasnbrucTSZ9h@humV01lSanergOavAonomi1x7cs.deQBm>qq

Wie werde ich ein National Expert?

Was ist ein National Expert ?

Die German UPA bestimmt zwei National Experts.
Beide National Experts sind Mitglieder welche von der German UPA bestimmt werden.
Beide National Experts vertreten die fachlichen Interessen der German UPA im UXQB, insbesondere in dessen Arbeitsgruppen (§12 der Satzung des UXQB). Dabei muss durch die German UPA sichergestellt werden, dass die NE über eine innerhalb der German UPA anerkannte hohe fachliche Kompetenz hinsichtlich Usability & User Experience verfügen.