Mensch und Computer 2020

6. bis 09. September 2020 in der Universität Magdeburg 

Wichtige Termine

Termine MuC

Beitragsformate

Barcamp

Was war doch gleich ein Barcamp?
Ein Barcamp ist eine offene Tagung. Inhalte und Ablauf wird von den Teilnehmenden zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet. Und dies stets nach der Devise ‚Geben und Nehmen‘. Jede teilnehmende Person ist aufgefordert ein ‚Geschenk‘ in Form eines Beitrages (Präsentation, Vortrag, Beispiel, Diskussionsbeitrag, Workshop) zur Veranstaltung mitzubringen.

Was muss man im Vorfeld tun?
Wir haben eine einseitige Beitrags-Vorlage bereitgestellt, auf der kurz beschrieben und motiviert werden kann, zu welchem Thema und in welcher Art und Weise du planst etwas beizutragen. Diese bitten wir dich bis zum 31. Juli 2020 über das Konferenzmanagementsystem einzureichen, so dass wir es auf der Webseite der Konferenz vorab zum Lesen für die anderen Teilnehmenden bereitstellen können.

Wie läuft das auf der Konferenz ab?
Mit deiner Beitrags-Vorlage kommst du dann zur Konferenz. Am Montagmorgen der Konferenz wird es um 10:45 Uhr eine ca. 90-minütige Opening Session geben. Auf dieser Opening Session erhält jede/r Beitragende die Gelegenheit das Thema innerhalb einer Minute zu Pitchen (Was ist das Thema? – Was liegt dir daran am Herzen? – Welchen Benefit haben die Teilnehmenden?). Bei entsprechendem Anklang bei den anderen Teilnehmenden wird der Beitrag einem Raum und einem Zeitslot zugewiesen (einer sogenannten Session), indem deine Beitrags-Vorlage auf dem Sessionplan vor Ort angehangen wird.
Des Weiteren wird es ebenfalls ein paar freie Slots für spontan aufkommende Themen und Diskussion als Open Spaces geben.

Kann etwas schriftlich veröffentlicht werden?
Ja. Wenn du im Vorfeld bis zum 31.07.2020 die ausgefüllte Beitrags-Vorlage einreichst, bekommst du gleichzeitig die optionale Gelegenheit eine schriftliche Ausarbeitung (Paper) direkt mit einzureichen. Dafür stellen wir dir eine entsprechende Vorlage bereit, damit die Beiträge später alle dasselbe Format besitzen. Deinem Paper wird dann zur Qualitätssicherung ein Coach zugewiesen, der dir noch den einen oder anderen Tipp zu deinem Beitrag gibt. Die finale Version muss dann bis zum 30.08.2020 im Konferenzmanagementsystem hochgeladen werden.
Die Paper werden mit je einem DOI (Digital Object Identifier) versehen, so dass deren Zitierfähigkeit gewährleistet ist und in die Digital Library (DL) der Mensch & Computer eingestellt. Auf der Konferenz zum Vortrag bzw. zur Durchführung angenommene Beiträge erhalten ein entsprechend sichtbares Prädikat „Accepted“.
Solltest du auf dem Barcamp einen Workshop oder eine Diskussion veranstalten und möchtest deine Ergebnisse der Konferenz veröffentlichen, hast du im Nachgang bis zum 15.10.2020 Zeit dein Paper hierzu einzureichen.

Invited Lead Experts

Im Rahmen des Invited Lead Experts Tracks werden wir am Dienstag mehrere Experten einladen, einen Vortrag zu halten.

Workshops & Tutorials

Workshops und Tutorials können bis zum 03.04.2020 über das Konferenzmanagementsystem unter Verwendung des Abstract-Formulars eingereicht werden und erhalten Anfang Mai eine Rückmeldung, ob sie für die Konferenz angenommen wurden.

Workshops und Tutorials finden am Sonntag der Konferenz, am 06.09.2020, statt. 

Workshop

  • Hier könnt ihr ein Thema mit anderen Teilnehmern gemeinsam erarbeiten und diskutieren
  • Eine Publikation im Tagungsband ist möglich, aber keine Voraussetzung zur Durchführung des Workshops
  • Workshop auf der Konferenz (90 Min.)

Tutorial

  • Hier könnt ihr anderen Teilnehmern Wissen und Erfahrungen theoretisch und praktisch vermitteln
  • Eine Publikation im Tagungsband ist nicht vorgesehen
  • Tutorial auf der Konferenz als Session (90 Min.) oder als Halbtages-Tutorial (4 Std.)
  • Die Organisation eines Tutorials wird durch eine Ermäßigung der Tagungsgebühr vergütet

Workshops der German UPA Arbeitskreise

Die German UPA hat mehrere themenbezogene Arbeitskreise, die die inhaltliche Arbeit im Berufsverband vorantreiben. Im Rahmen von Workshops stellen die Arbeitskreise ihre Arbeit vor und laden ein zur Diskussion und der Erarbeitung neuer Erkenntnisse.