27.05.2019
W2-Professur für das Fachgebiet „Data Science und Informatik“

Jobtyp: Job
Anstellung: Festanstellung
Einstellungsort: Karlsruhe

- Kennzahl 1402 -

Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.100 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen.

An der Fakultät für Informationsmanagement und Medien ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für das Fachgebiet „Data Science und Informatik“ zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die die oben genannten Fachgebiete in Lehre und Forschung vertritt. Sie soll durch Wissen, Können und Beispiel die Lehre und die angewandte Forschung prägen. Fundierte Kenntnisse in der angewandten Informatik in den Bereichen Geoinformatik, Data Science, Informations­visualisierung, Visual Analytics und Geovisualisierung in Theorie und Praxis werden vorausgesetzt. Gewünscht sind darüber hinaus Kompetenzen auf den Feldern der Nutzung des Raumbezugs für die Datenintegration, der maßstabsgerechten Visualisierung sowie im Bereich intelligente Systeme. Erwartet wird die aktive Beteiligung in den IMM-Studiengängen Geoinformationsmanagement, Geodäsie und Navigation, Geomatics sowie in einem sich im Aufbau befindlichen Studiengang mit den Schwerpunkten Digitale Medien und Medienanalytics. Der/Die Bewerber/-in sollte seine/ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Außerdem werden innovative Impulse in der Lehre und anwendungsnahen Forschung erwartet.

Die meisten der Big Data zuzuordnenden Daten verfügen über einen Raumbezug. Für eine qualitativ hochwertige und aktuelle Ausbil­dung gewinnt daher die Datenabstraktion aufgrund der Datenmenge, die Integration, Modellierung und Analyse der Daten über den Raumbezug immer stärker an Bedeutung, ebenso wie die Visualisierung für unterschiedliche räumliche Skalen und zeitliche Granularitäten. Der/die ideale Kandidat/-in hat seinen Schwerpunkt in der Informationstechnologie und bringt fundierte Erfahrung in der Prozessierung und Visualisierung von Daten insbesondere mit Raumbezug mit.

Es wird Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt. Ziel ist die zielgruppengerechte Ausgestaltung des Feldes der angewandten Informatik in der Lehre bzgl. der Studierenden sowie die Bereicherung der Fakultät auf dem Feld eigener Forschungsaktivitäten. Die Fakultät verfügt über hochwertige IT-Einrichtung, wie sie in der angewandten Informatik und Geoinformatik für die moderne Lehre und Forschung benötigt wird. Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen der Hochschule, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Industrie zur Durchführung gemeinsamer Forschungsaktivitäten wird vorausgesetzt.

Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der/die Stelleninhaber/-in sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Ferner wird eine engagierte Mitwirkung im Rahmen des Technologie- und Wissenstransfers zwischen Hochschule und Wirtschaft erwartet.

Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der/Die Stelleninhaber/-in muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird vorausgesetzt. Neben den Aufgaben in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung wird erwartet, dass sich Professorinnen und Professoren in den Selbstverwaltungsgremien der Fakultät und der Hochschule engagieren.

Berufungsvoraussetzungen sind die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren gemäß § 47 LHG: Fachbezogener Studienabschluss (Hochschulstudium); pädagogische Eignung sowie besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch Promotion nachgewiesen wird; mindestens fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit nach Abschluss des Hochschulstudiums im genannten Aufgabenbereich, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Die Berufung in das Beamtenverhältnis richtet sich nach §§ 49, 50 LHG in der Fassung ab 30.03.2018.

Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie bittet daher qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule per E-Mail gleichstellung [at] hs-karlsruhe.de oder per Telefon (0721/925-0).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail sbv [at] hs-karlsruhe.de.

Bewerbungen werden erbeten – unter Angabe der Kennzahl – bis 24. Juni 2019 bevorzugt elektronisch (PDF-Format, eine Datei) an die

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich. Besuchen Sie die Homepage der Fakultät Informationsmanagement und Medien unter: http://www.hs-karlsruhe.de/fakultaeten/imm/

 

Ansprechpartner

Telefon: (0721) 925 – 1030
Bewerbungs-E-Mail: bewerbung.professoren [at] hs-karlsruhe.de

Adresse

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 2440
76012 Karlsruhe
Deutschland