Passwort vergessen » Registrieren »
  • Interner Bereich
  • Mitglied werden
  • Unser Facebook Profil
  • Unser Flickr Profil
  • Unser XING Profil
  • Feeds
  • Suche
  • Sitemap
  • Vergrößern Bitte benutze die Tastaturkombination "STRG" und "+" sowie "STRG" und "-" um die Website mit der Zoomfunktion Deines Browsers zu vergrößern oder zu verkleinern.

Arbeitskreis Nachwuchsförderung

Im Rahmen der German Usability Professionals Association gibt es seit April 2011 den Arbeitskreis zum Thema Nachwuchsförderung. Der Arbeitskreis Nachwuchsförderung hat zum Ziel Studierende, angehende Usability Experten und junge Professionals zu fördern und zu unterstützen und ein Forum zum Austausch zu bieten. Mitglieder im Arbeitskreis sind Hochschullehrende und Vertreter der Industrie sowie Studierende.

Motivation

Unternehmen suchen talentierte Studierende, Studierende suchen Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern oder möchten ausprobieren, wie ihr Interessengebiet „in echt aussieht“.

Die German UPA, anerkannter Berufsverband der Usability Professionals bietet eine Plattform zum Austausch, Kennenlernen und Netzwerken.

Der Arbeitskreis Nachwuchsförderung bietet nun die Gelegenheit, mit Hochschulen enger zu kooperieren und insbesondere Studierenden ein attraktives Angebot zum Netzwerken und Sammeln praktischer Erfahrung zu machen.

Arbeitskreisleitung

Astrid Beck: AstriFoMd. BeIfD80ck@geds0WrmanuffCpa.deA, HS Esslingen/GUI Design
Anja Wipfler:  SAP AG

Diskussionsforum

Das Forum AK Nachwuchs ist hier zu erreichen:

German UPA AK Nachwuchs in Xing

Eine Aktivität sind die German UPA Ambassadors an Unis+Hochschulen (auch Unternehmen, Schulen... ?), die den Nachwuchs betreuen. Interessentinnen tragen sich bitte im Forum ein.

Wer Ideen, Wünsche, Vorschläge hat: bitte in das Xing-Forum gehen und dort einen Beitrag einstellen.

Aktivitäten des Arbeitskreises

6. German UPA Summer School 2016 im Kloster Bronnbach

Der Arbeitskreis Nachwuchsförderung der German UPA bietet seit 2011 die UPA Summer School für Studierende an, die sich mit Usability und User Experience befassen.

In diesem Jahr findet die 6. German UPA Summer School von Sonntag, 21. August 17:00 Uhr bis Dienstag, 23. August 16 Uhr im Kloster Bronnbach bei Wertheim statt.

Die German UPA ermöglicht 16 Studierenden die Teilnahme an der Summer School. Mitglieder der German UPA werden vorrangig berücksichtigt.

Nach einführenden Vorträgen arbeiten die Teilnehmer in Gruppen mit Methoden des User-Centered-Design an einer Gestaltungsaufgabe, bei der sie das mitgebrachte und neu gelernte Wissen praktisch anwenden können.

Die Studierenden werden von Senior Experten aus Industrie und Lehre betreut. Seminarinhalte sind u. a. Usability, Prototyping, Paper Mock-ups, Design, Prototyping Tools und Usability Testing. Ergänzt wird das Seminar mit einer Diskussionsrunde zu Arbeitsmöglichkeiten, Bewerbung und Jobsuche.

Die Teilnehmer werden in Zwei- oder Dreibettzimmern untergebracht. Das Seminar, Unterkunft, Verpflegung und Unterlagen sind für die teilnehmenden Studierenden bis auf einen Unkostenbeitrag von 50,- Euro frei. Die Teilnehmer organisieren ihre Anfahrt selbst.

Nach Möglichkeit sollten TeilnehmerInnen ein Laptop mitbringen.

Ort

Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim

http://www.kloster-bronnbach.de/

Bewirb dich jetzt!

Schicke deine Bewerbungsunterlagen bis zum 11. Juli 2016 (Anschreiben und Lebenslauf jeweils ca. eine Seite) an Jana Hinze, Jana.3Hinzecwu@germouRIanupakgQ.de.MoO4 Am 1. August 2016 werden wir dich über deine mögliche Teilnahme informieren.

Solltest du Fragen dazu haben, kannst du diese gern an Jana Hinze, Jank2sa.HigIIjTnze@2YSMgermeZ4JanupHIeb3a.deY richten.

Das German UPA Summer School Team

 

Summer School

Der Arbeitskreis Nachwuchsförderung der German UPA veranstaltetet seit 2011 in jedem Jahr eine German UPA Summer School für Studierende die Interesse an Usability und User Experience haben.

Die German UPA ermöglicht 16 Studierenden die Teilnahme an der jährlichen Summerschool. Mitglieder der German UPA haben Vorrang. Nach einführenden Vorträgen arbeiten die Teilnehmer in Gruppen mit Methoden des User-Centered-Design an einer Gestaltungsaufgabe, bei der sie das mitgebrachte und neu gelernte Wissen praktisch anwenden können.

Seminarinhalte sind u. a. Usability Fachwissen, Prototyping, Paper Mock-ups, Prototyping Tools und Usability Testing. Ergänzt wurde das Seminar mit Diskussionsrunden u.a. zu Arbeitsmöglichkeiten und Jobsuche.
Die Studierenden werden von Senior Experten aus Industrie und Lehre betreut.
Dabei kommt das Networking nicht zu kurz!

Usability Achievement Award 2014

Es gibt immer wieder Menschen, die im Berufsverband und letztlich für unser gesamtes Arbeitsfeld unglaublich viel leisten. Dafür bedankt sich die German UPA einmal im Jahr auf der Mitgliederversammlung mit dem Usability Achievement Award. Dieses Jahr ging der Award an den Arbeitskreis Nachwuchsförderung, vertreten durch Prof. Astrid Beck und Anja Wipfler.

Auch auf diesem Wege wollen wir nochmals sagen: Danke für euer Engagement und den wichtigen Beitrag für das Arbeitsfeld Usability und UX!

Workshops/Beiträge auf der Mensch und Computer

Usability Professionals 2015 in Stuttgart

Auf der Usability Professionals 2015 in Stuttgart gaben Arbeitskreismitglieder einen Workshop zum Thema "Traumberuf UX Professional nach dem Studium? Einblicke in die reale Arbeitswelt für Studenten und Berufseinsteiger." Im Rahmen dieses Workshops wurden Themen zusammen mit Teilnmehmern der Konferenz und den Arbeitskreismitgliedern erarbeitetet und diskutiert.

Link zum Download: Tagungsband 2015 und Beitrag

Usability Professionals 2014 in München

Workshop: Auf der Suche nach den UX Professionals von morgen

Im Workshop sollte gemeinsam erarbeitet werden, wie die German UPA bzw. der AK Nachwuchsförderung in Zukunft die Nachwuchsförderung nachhaltig weiter verbessern kann. Zielgruppe für den Workshop waren Ausbilder, Manager, Professoren, Studierende bzw. alle am Thema Nachwuchsarbeit interessierte UX Professionals.

Link zum Workshop: "Auf der Suche nach den UX Professionals von morgen"

Usability Professionals 2012 in Konstanz

Workshop: Usability Professionals Nachwuchsfördern mit Sozialen Medien

Studierende sind vertraut mit sozialen Medien vor allem mit StudiVZ und Facebook. Allerdings werden diese vor allem für den privaten Austausch mit Gleichgesinnten verwendet, weniger für die Planung des Studiums, des Praktikums sowie des weiteren beruflichen Fortkommens. Hier unterstützt der AK Nachwuchs die UPA. Einige Angebote gibt es bereits, wie die Gruppe für den Usability Nachwuchs in Xing oder der Bereich des AK Nachwuchs auf der UPA Webseite. Des weiteren wurden weitere neue Angebote vorgeschlagen und diskutiert.

Link zum Download: Tagungsband 2012 und Beitrag

Usability Professionals 2011 in Chemnitz

Auf der Usability Professionals 2011 in Chemnitz informierten wir über den AK. Ein Vortrag zum momentanen Stand der Nachwuchsförderung weitere Planung sowie die Gelegenheit zur Diskussion. Die Veranstaltung diente zur Information über diesen neuen AK und soll zur Gewinnung von Interessentinnen und Mitwirkenden dienen.

Link zum Downlaod: Tagungsband 2011 und Beitrag

Netzwerken

Referenten und ehenmalige Teilnehmer aus vergangenen Jahren der Summerschool halten Kontakt über die Facebook Gruppe: "Alumni German UPA Summer School". Diese Gruppe richtet sich an alle ehemaligen und aktuellen Teilnehmer der Summer School.