Methoden & Werkzeuge
Leitfaden

Was ist UX-Writing?

Gute Frage! UX-Writing ist das Produzieren, Evaluieren und Optimieren sämtlicher Texte, die Nutzer:innen durch interaktive Systeme leiten und sie dabei unterstützen, ihre Ziele zu erreichen. Damit ist UX-Writing ein integraler Bestandteil des UX-Designs. 

Die meisten User Interfaces funktionieren nicht ohne Worte, ob geschrieben als Text oder gesprochen per Sprachsteuerung. Erst durch das Zusammenspiel von nutzerzentriert gestalteter, visueller und verbaler Kommunikation wird eine sinnvolle Interaktion zwischen Nutzer:innen und Software möglich. Im Idealfall gehen Grafik und Text eine Symbiose ein.

Was macht der Arbeitskreis UX-Writing?

Im Arbeitskreis tauschen sich UX-Writing-Begeisterte regelmäßig über alles aus, was mit UX-Texten zu tun hat. Einige der Ergebnisse unserer Diskussionen haben wir in unserem Leitfaden für gutes UX-Writing zusammengefasst. Einzelne von uns halten auch Vorträge, geben Workshops und Webinare (oft im Rahmen von Veranstaltungern der German UPA) oder sprechen in Podcasts zum Thema UX-Writing. 

Mehr Infos zu unserem Arbeitskreis findest hier: Arbeitskreis UX-Writing

Ist UX-Writing dasselbe wie Microcopy?

Nicht ganz: Ein Großteil des UX-Writings bezieht sich tatsächlich auf die so genannte Microcopy. Dieser Begriff steht für die (sehr) kurzen Texte, die die Bedienung eines User Interface erleichtern oder erst ermöglichen. Typischerweise sind das Texte für Buttons, Formularfelder, Navigationselemente oder Fehlermeldungen.

Darüber hinaus umfasst UX-Writing auch längere Texte, wie Tutorials oder FAQs, die zusätzliche Informationen zur Nutzung des Systems bieten. In diesem Dokument wird für all diese Textarten der Begriff „Texte“ verwendet.

⬆️ Nach oben